Zurück zur Startseite
Kontakt

Sprecher:
Thomas Bock
Kampstraße 5
57439 Attendorn
Tel: 02722/6359996
poglim@aol.com

Mitgliedsbeauftragter:
Wolfgang Hoffmann
Tel: 0151/40543799 oder 02762/3629
w_hoffmann1@t-online.de

Webmaster:
Susanne Schmitt
webmaster@dielinke-olpe.de

Termine im Kreis Olpe
14. Mai 2017

Landtagswahl Nordrhein-Westfalen 2017

 mehr

 
3. Mai 2017

Der junge Karl Marx

Viktoria Kino in Dahlbruch am 3. und 10. Mai 2017, jeweils um 20 Uhr mehr

 

Die LINKE.Olpe Presseerklärungen

21. Juni 2016

Chance vertan!

Pressemitteilung der Kreisverbände Siegen-Wittgenstein und Olpe zum Nahverkehrsplan und dem Azubi-Ticket mehr

 
30. März 2016

Zusendung von rechtsextremistischen Postkarten

Auch beim Kreistagsmitglied der Linken Wolfgang Hoffmann ist am vergangenen Mittwoch eine Postkarte des rechtsextremistischen „Dritten Weg“ eingegangen. Auch er wird darin aufgefordert Deutschland zu verlassen. Im weiteren Text... mehr

 
14. März 2016

DIE LINKE zum Wahlausgang:

Die AfD in der sozialen Frage angreifen mehr

 

Treffer 1 bis 3 von 34

DIE LINKE.NRW Presseerklärungen

Willkommen bei der LINKEN im Kreis Olpe

Hier ist die Linke!


Liebe BesucherInnen unserer Website,

wir freuen uns sehr, dass Sie sich für DIE LINKE interessieren. 

Auf unseren Seiten finden Sie aktuelle Themen und Positionen unserer Partei sowie Hinweise auf unsere Termine und Veranstaltungen.

Wir sind offen für alle, die mit uns für unsere Forderungen kämpfen wollen – gemeinsam gegen Sozialabbau, Lohndumping und Krieg, für Arbeit, soziale Gerechtigkeit und Frieden.

 

Heraus zum Roten 1. Mai

DIE LINKE. Olpe hat ihren Direktkandidaten zur Landtagswahl gewählt

Ralf Knocke ist unser Direktkandidat für den Wahlkreis 128

 

Wir werden an unseren Taten gemessen - nicht an unseren Worten!

Mit der Verabschiedung der Agenda 2010 schreitet Lohndumping und soziale Demontage stetig voran. Kinder- und Altersarmut steigen stetig und die Neoliberale Politik auf Landes- und Bundesebene unternimmt nichts, damit dies eingedämmt wird. Wir als DIE LINKE haben die Aufgabe und die große Chance, mit Alternativen zu dieser Politik eine soziale und gerechtere Gesellschaft zu formen. Wir verstehen uns gleichzeitig als Sammelbecken der Menschen, die mit den bestehenden ökonomischen, ökologischen und sozialen Gegebenheiten unzufrieden sind und eine Kehrtwende bzw. eine grundlegende Gesellschaftsveränderung fordern.

Wir machen Politik mit den Menschen und nicht stellvertretend für sie.Wir müssen als eine Partei wahrgenommen werden, die auf allen Ebenen ob Bund, Land oder Kommune für die Verteidigung öffentlichen Eigentums, gegen Privatisierung, Rassismus und gegen Krieg eintritt. 2017 stehen wir vor großen Herausforderungen – es ist für mich eine der vordinglichsten Aufgaben, dass wir gemeinsam diese Herausforderungen erfolgreich bestehen. Ich will mit dazu beitragen, dass unsere Partei gestärkt aus diesen Wahlen hervorgeht. Denn durch den Einfluss in den Parlamenten können wir Entscheidungsprozesse mitgestallten und zu sozialen Veränderungen beitragen. Dafür möchte ich eintreten.

Flyer als Download

 

 

Demo gegen CETA und TTIP am 17. September in Köln

Wir waren dabei!

 

In Köln kamen 55.000 Menschen zur Demo gegen TTIP & CETA. Damit wurden die Erwartungen weit übertroffen. Gerechnet hatten die Veranstalter mit 30.000 TeilnehmerInnen. Die Demoroute musste kurzfristig verlängert werden, damit die Spitze des Demozuges auf dem Rückweg nicht mit dessen Ende kollidiert.

Auch aus dem Kreis Olpe sind zahlreiche Menschen aus verschiedenen Parteien und Organisationen mit dem Bus des Bündnisses STOP TTIP Siegerland nach Köln gefahren und haben demonstriert unter dem Motto "CETA/TTIP/TISA - Konzerne profitieren - Menschen verlieren"

Stellungnahme der LINKEN NRW zum positiven Votum der SPD auf dem Parteikonvent.

 

 

Chance vertan!

Pressemitteilung der Kreisverbände Siegen-Wittgenstein und Olpe zum Nahverkehrsplan und dem Azubi-Ticket

Die Kreistage in Siegen-Wittgenstein und Olpe haben die Einführung eines sog. „Azubi“- bzw. „Junior“-Tickets am vergangenen Freitag und am gestrigen Montag mit großen Mehrheiten abgelehnt. Damit wird nach Auffassung der beiden Kreisverbände DIE LINKE eine große Chance vertan, die Jugendlichen in den Kreisen, auch nach Beendigung der Schulzeit, wo Mobilität über den Öffentlichen Personennahverkehr mit dem „Schülerticket“ kostenfrei gewährleistet ist, an den ÖPNV zu binden. Auch die Möglichkeit, die Mobilitätscard für den Personenkreis der Auszubildenden zugänglich zu machen, ist leider nicht ernsthaft erwogen worden, wenn ein kostenloses Ticket für die Auszubildenden nicht finanzierbar sein sollte. Trotz Azubi-/Junior- und Schülerticket und Mobilitätscard fährt kein zusätzlicher Bus und keine zusätz­liche Bahn, die Verkehrsunternehmen sind letztlich diejenigen, die von einem derartigen Angebot profitieren würden.

Weiterlesen

 

 

 

Wahl der Delegierten für den Bundesparteitag

Bezirksversammlung in Olpe

Yasin Kut, Bärbel Wurm, Sevim Dagdelen, Dirk Jakob, Sylvia Gabelmann (von links nach rechts)

DIE LINKE. des Kreisverbandes Olpe traf sich am vergangenen Sonntag im Kolpinghaus Olpe mit den Kreisverbänden aus dem Hochsauerland, aus Siegen-Wittgenstein und dem Märkischen Kreis zu einer Bezirksversammlung.

In dieser gut besuchten Veranstaltung fand dann die Wahl der Delegierten für den Bundesparteitag der Linken am 28./29.05.2016 in Magdeburg statt.

Im Beisein der linken Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen wurden zwei Delegierte für den ersten Bundesparteitag der Partei gewählt. Im ersten Wahlgang, zu dem nur Frauen antraten, entschied die Vertreterin des Kreisverbandes Siegen-Wittgenstein, Sylvia Gabelmann, das Rennen für sich vor der ebenfalls sehr starken Kreisschatzmeisterin aus dem Kreisverband Olpe Bärbel Wurm aus Schönau.

Im direkt danach stattfindenden unquotierten Wahlgang, in dem sich insgesamt fünf männliche Kandidaten aller Kreisverbände maßen, wurde der ebenfalls aus dem Kreisverband Siegen-Wittgenstein stammende Dirk Jakob gewählt. In einer Stichwahl wurde  Yasin Kut aus dem Märkischen Kreis zu seinem Stellvertreter gewählt. Damit hat der Bezirk Südwestfalen vier starke Delegierte, die in den nächsten zwei Jahren die Linke auf den Parteitagen vertreten.

Nach den Wahlen diskutierte die Bundestagsabgeordnete der Linken Sevim Dagdelen sehr motiviert mit den Anwesenden. Hierbei ging es natürlich auch um das zur Zeit wichtigste Thema in Deutschland, nämlich die Flüchtlingspolitik. Dabei kristallisierte sich zum Schluss bei allen Anwesenden heraus, dass es für die Linke ohne Wenn und Aber darum geht, sich schützend vor die zu uns geflüchteten Menschen zu stellen.